Skip to main content

Einen Zwangsmischer mieten

Baron E120

1.872,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei ansehen!

Der Arbeitsvorgang des Vermischens von Baustoffen findet täglich auf nahezu jeder Baustelle statt. Dieser Vorgang wird aber nicht nur auf Baustellen, sondern auch an anderen Orten vollzogen. Bei den verschiedensten Arbeitsvorgängen ist es nötig, dass man unterschiedliche Baustoffe miteinander vermischt. Daraus entsteht dann ein neuer Baustoff, so zum Beispiel Leichtlehm. Bei der Herstellung von Leichtlehm wird der ohnehin schon schwer mischbare Lehm mit weiteren Stoffen, wie zum Beispiel Stroh- oder Holzhäckseln, versehen. Wie auch immer – Fakt ist, dass man für das Vermischen der Baustoffe entsprechende Hilfen benötigt. Diese kommen meistens in Form von Maschinen her. Für das Vermischen von Baustoffen eignet sich am besten ein Zwangsmischer. Von allen Maschinen erzielt man mit dem Zwangsmischer das beste Mischergebnis.

Collomix XM 3 – 900

ab 5.399,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zu eBay!
Collomix XM 2 – 650

ab 4.553,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zu eBay!
SoRoTo 300 L

3.466,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei ansehen!
Baron M300

3.447,60 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei ansehen!

Interessantes zu Zwangsmischern – Zwangsmischer mieten

Zwangsmischer erfreuen sich großer Beliebtheit. Wie bereits gesagt werden sie zum Vermischen von verschiedenen Baustoffen benötigt. So können Zwangsmischer für das Vermischen von trockenen, feuchten oder nassen Baumaterialien verwendet werden. Dementsprechend spielt es keine Rolle in welchem Feuchtigkeitszustand sich die Baustoffe, die es zu vermischen gibt, befinden. Im übrigen sind Zwangsmischer auch häufig in Straßenbaumaschinen integriert. Zwangsmischer bieten eine Vielzahl von Vorteilen – doch es gibt auch einen kleinen Haken: Diese Maschinen sind nicht gerade günstig in ihrer Anschaffung. Wenn man bedenkt welch gute Mischergebnisse man mit Zwangsmischern erzielt, ist das nicht sonderlich verwunderlich. Zwangsmischer sind die Maschinen, die sich am besten für das Vermischen von verschiedenen Baustoffen eignen. Doch sie zählen auch zu den teuersten – aus diesem Grund raten wir in einigen Fällen dazu Zwangsmischer zu mieten. Einen Zwangsmischer zu mieten kann unter Umständen einige Vorteile mit sich bringen.



Warum man einen Zwangsmischer mieten sollte – Günstig Zwangsmischer mieten

Der größte Vorteil liegt sicherlich darin, dass man sich in manchen Fällen sehr viel Geld sparen kann. Neue Zwangsmischer kosten viel Geld – kein Wunder, wenn man bedenkt welchen Nutzen ein solcher Zwangsmischer bringt. Dementsprechend groß ist auch die Nachfrage danach. Manch einer wird sich jetzt vielleicht die Frage stellen, ob es sich überhaupt lohnt einen Zwangsmischer zu mieten. Diese Frage ist natürlich berechtigt, denn es lohnt sich nicht in allen Fällen einen Zwangsmischer zu mieten. Das kommt ganz auf die Situation des Unternehmers an. Dabei sollte man sich einige Frage stellen. So zum Beispiel folgende: „Wie oft benötigen wir einen Zwangsmischer?“; „Ist es sicher, dass wir nur selten einen Zwangsmischer benötigen?“; „Lohnt es sich überhaupt Geld in das Mieten eines Zwangsmischers zu investieren, anstatt gleich einen neuen oder gebrauchten Zwangsmischer zu kaufen?“

Lohnt es sich überhaupt einen Zwangsmischer zu mieten?

Die Fragen von eben waren so die wichtigsten Fragen, auf die man eine Antwort finden sollte. Die wichtigste Frage war natürlich die, wie oft man einen Zwangsmischer benötigt. Einen Zwangsmischer zu mieten lohnt sich natürlich nur dann, wenn man einmalig oder zumindest nur selten einen entsprechenden Mischer benötigt. Sollte man regelmäßig Zwangsmischer für Mischvorgänge benötigen, so sollte man keinen Zwangsmischer mieten, sondern gleich lieber einen neuen oder gebrauchten Mischer kaufen. Benötigt man aber nur selten einen Zwangsmischer, dann bringt es einige Vorteile mit sich, wenn man sich dazu entscheidet einen Zwangsmischer zu mieten.

Das ist unser Fazit:

Zwangsmischer sind teuer in der Anschaffung. Darum empfiehlt es sich einen Zwangsmischer zu mieten. Sollte man ihn allerdings öfters benötigen, so raten wir zum Kauf eines gebrauchten Zwangsmischers. Ob sich das Mieten eines Zwangsmischers lohnt, kommt letztendlich auf den jeweiligen Fall an. Damit man sich einen Überblick verschaffen kann, sollte man auf jeden Fall mal die ungefähren Kosten ausrechnen. Letztendlich muss man sich immer die Frage stellen, ob es sich eher anbietet einen Zwangsmischer zu mieten oder zu kaufen!

DEMA Zwangsmischer 55 Liter

349,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Collomix XM 2 – 650

ab 4.553,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bulto 55 L Zwangsmischer

ab 349,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
SoRoTo 300 L

3.466,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Baron M110

1.996,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
LESCHA LZ100

ab 1.899,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Baron M300

3.447,60 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Baron M200

2.611,20 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Baron E200

2.480,40 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Baron M80

1.851,20 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Collomix XM 3 – 900

ab 5.399,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zwangsmischer Atika Compact 100

ab 763,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Baron E120

1.872,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Rubimix 50 N

865,13 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Eibenstock Automix 1801

ab 588,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Baron E300

3.058,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Eibenstock Automix 90

ab 835,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.